Aktuelle Themen

Bundestagswahl - 26. September

Am 26. September 2021 wählt Deutschland einen neuen Bundestag. Angela Merkel wird nach 16 Jahren nicht mehr als Kanzlerin zur Verfügung stehen. Das stürzte die CDU zuletzt in interne Machtkämpfe, aus denen Armin Laschet als Sieger hervorging. Konkurrenz kommt vor allem von den Grünen und ihrer jungen Kandidatin Annalena Baerbock. SPD, Linke und AfD werden derzeit Verluste prognostiziert. Thematisch werden wohl die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Covid-Pandemie und der Klimaschutz den Wahlkampf bestimmen.

Bundestagswahl - 26. September

Annalena Baerbock

Annalena Baerbock wurde vom Bündnis 90/Die Grünen als Kanzlerkandidatin für die kommende Bundestagswahl im September 2021 nominiert. Sie ist damit die erste weibliche Kanzlerkandidatin ihrer Partei und ist seit 2018 als Bundesvorsitzende der Grünen tätig. Davor war sie bereits seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages. Neben ihrer politischen Laufbahn arbeitete sie als Völkerrechtlerin und Journalistin. Ihr werden gute Chancen bei jungen und weiblichen Wählern prognostiziert.

Annalena Baerbock

Landtagswahl in Baden-Württemberg

Am 14. März können 7,7 Millionen Wahlberechtigte einen neuen Landtag in Baden-Württemberg bestimmen. Erste Prognosen sehen die Grünen mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann deutlich vorn, gefolgt vom Koalitionspartner CDU mit der Herausforderin Susanne Eisenmann. Eine erneute grün-schwarze Regierung stand zuletzt zur Debatte, eine mögliche Alternative für beide wäre wohl eine Dreierkonstellation mit SPD und FDP.- Hier findest Du die besten Wahl-Infos!

Landtagswahl in Baden-Württemberg

Landtagswahl in Rheinland-Pfalz

Aktuelle Prognosen deuten für die Landtagswahl am 14. März in Rheinland-Pfalz auf ein enges Rennen zwischen der SPD und der CDU hin. Die regierende SPD mit der Ministerpräsidentin Malu Dreyer war zuletzt hinter die oppositionelle CDU gerutscht. Wobei Frau Dreyer in direkten Umfragen deutlich mehr Zuspruch erhält als ihr Herausforderer Christian Baldauf von der CDU. Knapp wird es für die FDP und damit wäre auch die bisherige Ampelkoalition mit SPD und Grünen fraglich. - Hier findest Du die besten Wahl-Infos!

Landtagswahl in Rheinland-Pfalz

Die Tornado-Nachfolge

100 Milliarden Euro für Aufrüstung statt Gesundheit & Arbeitsplätze? - Schon länger wird darüber beraten, wie man die alten Tornado-Kampfjets der deutschen Luftwaffe ersetzt. Verteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer soll nun 45 Jets vom Typ F-18 bestellt haben, ohne das Vorgehen mit dem Koalitionspartner abzusprechen. Im Gegensatz zu den zusätzlich geplanten 93 Eurofighter-Jets, können die F-18 als Atombomber in Büchel in der Eifel eingesetzt werden. - Sicherheitshalber auf einen Atomkrieg mit Russland vorbereitet sein, wo man die eigene Bevölkerung noch nicht einmal vor einem kleinen Virus schützen kann? Wahnsinn!

Die Tornado-Nachfolge

Aufstehen

Die politische Organisation wurde im September 2018 durch die Linke-Politikerin Sahra Wagenknecht initiiert. Angestrebt wurde eine linkspopulistische Bewegung, um die politische Linke in Deutschland zu bündeln und den aufkommenden Rechtsruck zu bekämpfen. Anfangs zählte die Bewegung 160.000 registrierte Unterstützer. 2019 allerdings zog sich Frau Wagenknecht aus der Organisation zurück; seitdem sinken Einfluss und Mitgliederzahlen.

Aufstehen

Ausschreitungen in Chemnitz

Im Herbst 2018 kam es infolge eines Mordes zu tagelangen, gewalttätigen Ausschreitungen in Chemnitz. Rechte Gruppen hatten aufgrund des Flüchtlingsstatus der Täter zu Protesten aufgerufen. In der Folge griffen Rechte und Neonazis Migranten, Gegendemonstranten und Pressevertreter in der Chemnitzer Innenstadt an. Die sächsische Polizei schien anfangs überfordert und konnte die Lage nicht kontrollieren. 65.000 Menschen demonstrierten später friedlich gegen die Ausschreitungen.

Ausschreitungen in Chemnitz

Mordzelle NSU

Der Nationalsozialistische Untergrund (NSU) war eine neonazistische und terroristische Vereinigung in Deutschland. Sie ermordeten bis 2007 zehn Menschen und verübten eine Reihen von Sprengstoffanschlägen und Raubüberfällen. Erst 2011 wurden die Taten der Öffentlichkeit bekannt, nachdem sich bereits viele Jahre V-Personen im Umfeld des Netzwerks bewegten. Ein vielschichtiges Versagen der deutschen Sicherheitspolitik, das leider bisher nicht vollständig aufgearbeitet wurde.

Mordzelle NSU

Hamburger Bürgerschafts- wahl 2020

Am 23. Februar 2020 wählte die Hansestadt Hamburg eine neue Bürgerschaft. 1.319.700 Wahlberechtigte ab dem 16. Lebensjahr waren aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Die SPD um Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher lag erneut mit 39% vorn, allerdings mit einem niedrigeren Ergebnis als noch 2015. Davon haben vor allem die Grünen profitiert, die sich auf 24% steigern konnten und damit die CDU als zweitstärkste Kraft ablösten. Thematisch standen steigende Mietpreise, Bildung, Umweltschutz, Klima und Mobilität im Vordergrund.

Hamburger Bürgerschafts- wahl 2020