Konfliktregionen

Eine Reihe Panzer in der Wüste der Westsahara
Wiki | Polisario Front - CC BY-SA 4.0

Info-Leitfaden zu den weltweiten Konfliktregionen und Krisen

Im Jahr 2021 fanden weltweit 28 Kriege und bewaffnete Konflikte statt. Als Kriege werden dabei bewaffnete Konflikte bezeichnet, die beständig andauern und organisiert sind. Eine Kriegspartei muss als Streitkräfte einer Regierung legitimiert sein. Ist dies nicht der Fall, spricht man von einem bewaffneten Konflikt.

Häufig betreffen Kriege nur eine bestimmte Region eines Landes wie Tigray in Äthiopien oder Kaschmir in Indien. Auslöser für Kriege oder bewaffnete Konflikte sind dabei vielseitig.

Meist sind es Interessengegensätze, Machtkonkurrenz und unvereinbare Ansprüche oder Ansichten zwischen Staaten oder gesellschaftlichen Gruppen. Häufig geht es auch um Machtvergrößerung durch den Gewinn von ökonomischen Ressourcen, Territorien oder Bevölkerungen oder um die Vormachtstellung in einer Region zu erreichen. Auch zur Ablenkung von innerpolitischen Spannungen werden Kriege genutzt, um das mediale und gesellschaftliche Interesse in eine andere Richtung zu lenken.

Häufig sind Kriege dabei begleitet von gravierenden Menschenrechtsverletzungen wie der Zerstörung ziviler Infrastruktur oder systematischen Verfolgung, Vertreibung und Tötung ganzer Volksgruppen oder Minderheiten. Derzeit befinden sich weltweit 100 Millionen Menschen auf der Flucht, meist vor Krieg und Gewalt. Sie sind stark von Armut, Hunger oder Diskriminierung betroffen und sind besonders gefährdet Opfer von Sklaverei, Zwangsarbeit oder Menschenhandel zu werden.

Das Ziel dieser Info-Ressource von Bessere Welt Info ist es, dir einen vielschichtigen und informativen Überblick über die weltweiten Konfliktregionen zu liefern. Wir bieten Beiträge und Videos zu aktuellen Konflikten im Iran, Afghanistan, Myanmar oder Ukraine.

Du findest je nach Konfliktregion weiterführende Links und Artikel, die wertvolle Hintergrundinfos enthalten und gesellschaftliche Zusammenhänge erklären. Außerdem gibt es Querverweise auf verwandte Kategorien wie Menschenrechte, Soziales oder Globalisierung, die helfen regionale Konflikte im globalen Kontext zu verstehen.

Du willst keine wichtigen Ereignisse mehr verpassen? Mit unserer Twitter-Liste zu Konfliktregionen erhältst du außerdem tagesaktuelle Infos direkt auf dein Handy. Wir bieten eine gute Auswahl an Kriegsjournalisten, NGOs und Menschenrechtsaktivisten, die laufend aus Kriegsgebieten berichten und politische Hintergründe erklären.

Auf der englischen Seite Better World Info findest du außerdem über 15.000 Beiträge zu Krisenregionen weltweit. Ausführliche Berichte gibt es hier beispielsweise zum Krieg im Kosovo, den chinesischen Territorialkonflikt um Taiwan, Kurdistan, Ukraine oder Auseinandersetzungen in Nordirland.

 

Afghanische Kinder vor einem zerstörten Haus
Flickr | Cecilia... - CC BY-NC 2.0

Afghanistan – ein Staat unter der Herrschaft der Taliban

Der Binnenstaat zwischen Süd- und Zentralasien war über viele Jahrzehnte Kriegsschauplatz. In den 70er Jahren kämpfte die Sowjetunion gegen amerikanisch gestützte Mudschahedin. Nach Abzug der Sowjets folgte ein Bürgerkrieg zwischen verschiedenen Widerstandsgruppen bis in den 90er Jahren die islamistische Taliban weite Teile des Landes übernahmen.

Nach den Anschlägen vom 11. September durch das Terrornetzwerk Al-Qaida wurde eine US-geführte NATO-Mission in Afghanistan beschlossen. Die Taliban wurden aus ihren Machtpositionen verdrängt, aber blieben im Untergrund aktiv. Nach dem Abzug der NATO-Truppen 2021 übernahmen sie wieder die Macht in Afghanistan.

In unserer Kategorie zum Land findest du über 1000 Beiträge, die historische und aktuelle Entwicklungen vor Ort beleuchten. Themenschwerpunkte sind der Opiumhandel, die Rolle der Frauen oder die humanitäre Krise. Unsere Liste der wichtigsten Hilfsorganisationen verschafft dir einen Überblick, welche humanitären Probleme es im Land gibt und wie du aktiv werden kannst.

Eine Kategorie zu den Taliban widmet sich deren Ideologie, Strukturen, Entwicklungen und politischen Verbindungen. Die Rolle der Bundeswehr in Afghanistan wird beleuchtet, ebenso wichtige oppositionelle Kräfte, die sich nach wie vor aktiv gegen das Taliban-Regime stellen.

Bessere Welt Info setzt sich außerdem kritisch mit dem Abzug der NATO-Truppen auseinander und analysieren die humanitären und sozialen Folgen für das Land. Auch Flüchtlinge aus Afghanistan sind ein Thema, in Verbindung mit den anhaltenden Abschiebungen dorthin aus Deutschland und anderen europäischen Ländern.

 

Straßenschlacht im Gazastreifen
pixabay | hosny_salah - frei

Israel und Palästina – Nahostkonflikt um jüdische und arabische Interessen

Der anhaltende Konflikt zwischen Israel und Palästina besteht nunmehr seit vielen Jahrzehnten. Juden und Araber beanspruchen Gebiete im Westjordanland und im Gazastreifen für sich. Auch nach mehr als hundert Jahren kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen um Landflächen, die Sicherheit an den Grenzen und die Staatlichkeit der beiden Nationen.

Bessere Welt Info bietet einen ausführlichen Überblick über die verschiedenen Kriege zwischen den zwei Ländern wie der ersten und zweiten Intifada oder den letzten größeren Auseinandersetzungen im Mai 2021. Dazu liefern wir wichtige Hintergrund-Infos, um die Ereignisse im politischen und historischen Kontext zu erfassen.

Mit Blick auf Israel wird der dreijährige Kriegsdienst behandelt und die schwerwiegenden Folgen einer Verweigerung. Auch die nationalistische Ideologie des Zionismus, das Atomwaffenarsenal Israels und fortschreitende Annexion der West Bank werden durch kritische Beiträge dargestellt.

In Bezug auf Palästina beschäftigen wir uns mit der radikalislamischen Terrorgruppe Hamas, den Lebensbedingungen in den besetzen Gebieten und der BDS-Kampagne, die Israel wirtschaftlich, politisch und kulturell isolieren will.

Vertreibungen, Diskriminierung und gewaltsame Übergriffe sind in beiden Ländern an der Tagesordnung. Daher widmet sich eine eigene Kategorie den Menschenrechtsverletzungen Israels im Gazastreifen und in der Westbank. Über die Jahre gab es eine ganze Reihe von Friedensbemühungen wie die Initiative des jordanischen Königs Abdullah oder der Oslo-Friedensprozess, um endlich Frieden in der Region zu schaffen – bisher leider ohne nachhaltigen Erfolg.

 

Eine Sanitäterin im Irak-Krieg
Wiki | Lance Cpl. James F. Cline III - frei

Irak – ein Land seit Jahrzehnten im Krieg

Mit Ausnahme einer kurzen Friedenszeit zwischen 1988 und 1990 war der Irak ständiger Schauplatz gewaltsamer Auseinandersetzungen und Kriege. Der erste Golfkrieg mit dem Iran endete 1988, nach achtjährigem Krieg und zahlreichen Verlusten auf beiden Seiten, mit einem Waffenstillstand.

Der zweite Golfkrieg folgte auf die Besetzung Kuwaits durch den Irak 1990. Eine Koalition, angeführt durch die USA und legitimiert durch die Resolution 678 des UN-Sicherheitsrates, bekämpfte den Irak daraufhin bis zu dessen Kapitulation 1991.

Es folgte bis 2003 ein "unsichtbarer Krieg" gegen die irakische Zivilbevölkerung durch westliche Sanktionen und ein UN-Embargo. Ab 2003 attackierten die USA und Großbritannien den Irak militärisch. Die Produktion und der mögliche Einsatz von Massenvernichtungswaffen wurden als Kriegsgrund angegeben und mit der UN-Resolution 1441 begründet.

Der Krieg löst international eine Reihe von Protesten aus und wird mittlerweile als völkerrechtswidriger Angriffskrieg bezeichnet - Massenvernichtungswaffen wurden nie gefunden. Nachdem Sturz des irakischen Machthaber Saddam Hussein, zogen sich die USA 2011 zurück und hinterließen ein zerstörtes Land ohne politische Struktur.

Wirtschaftlich und politisch schwer gezeichnet, kam es in den Folgejahren immer wieder zu humanitären Nöten und Bürgerkriegen zwischen schiitischen und sunnitischen Gruppen. Mit dem Aufkommen des Islamischen Staats sorgte eine neue Gruppe für blutige Konflikte im Irak. Der konnte zwar 2018 von einer irakischen Allianz aus Armee und Milizen besiegt werden, das Land bleibt dennoch gespalten und politisch instabil.

 

Ein Protestzug im Iran
Wiki | Amir Sarabadani - CC BY-SA 4.0

Iran – ein islamisches Land zwischen Scharia und Revolution

Der Iran wird seit der Revolution gegen den westlich orientierten Schah in den 70er Jahren autoritär-islamisch regiert. Die Einhaltung der Scharia wird streng beachtet. Alkoholkonsum, außerehelicher Geschlechtsverkehr oder das Konsumieren westlicher Medien stehen unter Strafe und werden durch die Sittenpolizei kontrolliert.

International ist der Iran wegen seiner anhaltenden Menschenrechtsverletzungen geächtet. Immer wieder werden Sanktionen gegen das Land verhängt, die allerdings auch die Zivilbevölkerung treffen. Forschungen zu Interkontinentalraketen und ein Ausbau des Atomprogramms sorgen besonders mit den USA für angespannte Verhältnisse. Ein Atomabkommen zur Beschränkung war zuletzt gescheitert.

Immer wieder kommt es zu Konflikten, die zu eskalieren drohen, wie die Tötung des iranischen Generals Quasem Soleimani durch die USA oder die Spannungen im Golf von Oman 2019. Auch mit Israel oder Saudi-Arabien kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen über die politische Machtstellung im Nahen Osten.

Auch im Iran kommt es seit Jahren zu Unruhen. Viele junge Iraner sind die Sanktionen, politischen Verhältnisse und streng islamischen Gesetze leid. Immer wieder flammen Proteste auf, die bisher meist brutal niedergeschlagen wurden. Protestierende werden getötet, gefoltert oder verschwinden.

Seit Ende September 2022 kommt es zu anhaltenden und landesweiten Protesten unter dem Motto „Frau, Leben, Freiheit“. Auch hier geht das Regime brutal gegen die Demonstrierenden vor. Trotz drohender Strafen und Verletzungen gehen junge Iraner weiter auf die Straße - für demokratische Reformen und Freiheit!

 

Ein zerstörtes Haus in der Ukraine
WIkipedia | Dsns.gov.ua - CC BY 4.0

Konfliktregionen weltweit – regionale Krisen im Blick

Neben den bereits genannten Konfliktregionen finden sich auf unserer Seite zahlreiche weitere Beiträge zu regionalen und länderspezifischen Konflikten. So finden sich historische Infos zu den Jugoslawien-Krieg oder aktuelle Berichte zu den Auseinandersetzungen zwischen Armenien und Aserbaidschan um die Region Bergkarabach.

Ein großes Kapitel widmet sich dem anhaltenden Krieg in Syrien. Seit 2011 ist das Land zersplittert und verschiedene Truppen kämpfen um die Vormachtstellung. Wir befassen uns mit möglichen Giftgas-Einsätzen, der Fluchtbewegung, EU-Sanktionen, der Lage der Zivilbevölkerung und Friedensverhandlungen.

Auch der russische Angriffskrieg in der Ukraine wird bei uns mit über 2700 Beiträgen ausführlich behandelt. Wir beleuchten wichtige Themen wie die Situationen der Flüchtenden, die Gefahr einer nuklearen Eskalation, Waffenexporte in die Ukraine und Gassanktionen des Westens. Wichtige Stimmen aus der Friedensbewegung finden hier Gehör.

Außerdem befassen wir uns mit dem Bürgerkrieg in Libyen, den Kämpfen der Tigray-Rebellen in Äthiopien, den Auseinandersetzungen um die Westsahara oder den anhaltenden Spannungen zwischen Nord- und Südkorea.

 

Bessere Welt Info versucht mit dieser Ressource einen wichtigen Überblick und aktuelle Berichte zu den globalen Krisenherden anzubieten. Eine Auswahl gut recherchierter und ausgewogener Beiträge ist uns in diesem Zusammenhang wichtig. Denn all zu oft werden brisante Themen politisch instrumentalisiert und einseitig präsentiert.

Wir möchten auf weltweite Menschenrechtsverletzungen, humanitäre Krisen und soziale Notlagen aufmerksam machen, die sonst in der medialen Landschaft leider wenig Beachtung finden. Guter Journalismus kann dabei einen wichtigen Beitrag leisten, politische Missstände aufzuzeigen und demokratische Entwicklungen anzustoßen.

Mach mit und hilf uns eine bessere Welt zu schaffen!

 

Für mehr Infos lies unten weiter  ⬇️                                                              Autor: Maximilian Stark 20.12.22

Aktuelle Themen

Mei Lau | Bessere Welt Info

Ukraine Krieg

Am 24. Februar 2022 hat Russland die Ukraine überfallen. Nach dem Krim-Anschluss 2014 nun also eine Invasion und die Annexion des Donbas. Seit 2008 war das Verhältnis zu Russland kritisch, denn die Ukraine hatte immer wieder über einen NATO- und EU-Beitritt diskutiert. Russland sieht dadurch seine Sicher- heitsinteressen elementar bedroht. Über die Eskalation der Gewalt durch Russland sind dennoch viele überrascht. USA und NATO Staaten verhängten massive Sanktionen gegen Russland und liefern der Ukraine schwere Waffen. Millionen Ukrainer sind auf der Flucht. Ein Ende des blutigen Krieges ist nicht in Sicht ... | Alle Infos zum Kriegsverlauf, Hinter- gründen, Protesten und Friedensbemühungen hier:   ➡️ besserewelt.info/Ukraine mit 10.000 Links - Weitersagen!

Ukraine Krieg
Iranerin mit langem Haar und einem Hijab in der Faust - Das Haar spiegelt die Fahne Irans wieder und den Slogan: Women, Live, Freedom!
Mei Lau | Bessere Welt Info

Proteste im Iran 2022

Seit Ende September kommt es im Iran zu anhaltenden und landesweiten vielfältigen Protesten. Sie richten sich gegen das herrschende Regime mit seinen streng islamischen Regeln und fordern demokratische Reformen im Land. - Auslöser der Proteste war der Tod von Mahsa Amini, die wegen eines losen Kopftuches verhaftet wurde und vermutlich durch Polizei Gewalt starb. Als Zeichen des Protestes nehmen viele Frauen öffentlich ihre Kopftücher ab. Die Polizei und Regierung gehen derweil äußerst brutal und repressiv gegen die Demokratie- bewegung vor.

Proteste im Iran 2022

Bürgerkrieg in Jemen

Der neugewählte US-Präsident Joe Biden möchte eine friedvolle Lösung des Jemen-Konflikts anstreben und auch die Waffenlieferungen an Saudi-Arabien einstellen. Denn seit Herbst 2014 herrscht ein verheerender Bürgerkrieg im Jemen. Saudi-Arabien unterstützt die regierungstreuen Kräfte, während der Iran auf Seiten der rebellischen Huthi-Milizen eingreift. Die Folge sind blutige Kämpfe mit Hunderttausend Toten und Millionen hungerleidenden und obdachlosen Zivilisten. 

Bürgerkrieg in Jemen

Tigray Konflikt

Seit November 2020 befindet sich die äthiopische Armee im Krieg gegen die Regionalregierung bzw. Rebellenarmee von Tigray. Premierminister Abiy Ahmed leitete militärische Schritte ein, nachdem Tigray gegen seinen Willen eine Regionalverwaltung gewählt hatte. Berichte über Menschenrechts-verletzungen auf beiden Seiten häufen sich seitdem und viele Menschen sind Richtung Sudan geflüchtet. Auch nach dem Angriff der Regierungstruppen auf die Regionshauptstadt Mekele kommt das Land nicht zur Ruhe. Und der Nachbarstaat Eritrea begeht gravierende Menschenrechts-verletzungen in Tigray.

Tigray Konflikt

Afghanistan

Die islamistischen Taliban haben in Afghanistan weitestgehend die Kontrolle übernommen. Bereits zwischen 1996 und 2001 hatten sie das Land beherrscht und waren im Krieg von 2001 durch internationale Truppen verdrängt worden. Mit dem Abzug der US- und NATO-Truppen im Mai 2021 hatten die Taliban erneut enorme Gebietsgewinne verzeichnen können. Viele Afghanen versuchen nun zu flüchten und das Land zu verlassen - aus Furcht vor der Willkür und den drastischen Maßnahmen der Islamisten. 

Afghanistan
Dignidad Rebelde

BDS Israel

Israel unterhält ein Regime des Kolonialismus und der Besetzung des palästinensischen Volkes, das nur aufgrund internationaler Gleichgültigkeit möglich ist. BDS Israel ist eine globale Kampagne mit einer wachsenden Anzahl von Unterstützern aus der ganzen Welt. Es werden verschiedene gewaltfreie Formen des internationalen Boykotts gefördert, um die israelische Regierung zur Einhaltung ihrer völkerrechtlichen Verpflichtungen gegenüber Palästina zu bewegen.

BDS Israel

Der amerikanisch-iranische Konflikt

Am 3. Januar 2020 gab US-Präsident Trump die Ermordung des iranischen Militärbefehlshabers Qasem Soleimani bekannt. Die amerikanisch-iranische Beziehung erreichte einen neuen Tiefpunkt, eine endgültige Eskalation scheint sich anzubahnen. Im Mai 2018 zog sich US-Präsident Trump bereits aus dem Iran Nuclear Deal zurück und setzte sechs Monate später drastische Sanktionen gegen den Iran. Im Juni 2019 wurden Öltanker im Golf von Oman von einer unbekannten Einheit angegriffen. Die US-Regierung hatte den Iran beschuldigt. Eine Operation unter falscher Flagge als Vorwand für einen Krieg? 

Der amerikanisch-iranische Konflikt

Die Krise in der DRK

Die Demokratische Republik Kongo ist ein Land, das seit einigen Jahren in einem Kreislauf aus brutaler Gewalt und politischer Instabilität gefangen ist. Mit mehr als 13 Millionen Menschen, die humanitäre Hilfe benötigen, und 4,5 Millionen vertriebenen Kongolesen droht dieser Konflikt in einen neuen Bürgerkrieg zu eskalieren. Der letzte dauerte von 1997 bis 2003 und forderte das Leben von fünf Millionen Menschen.

Die Krise in der DRK

Bergkarabach

Nach wochenlangen Gefechten und unter dem Druck Russlands haben sich Armenien und Aserbaidschan am 10.November auf einen Waffenstillstand im Krieg um Bergkarabach geeinigt. Die Region wird seit 1994 de facto von Armenien kontrolliert, laut dem Abkommen gehen nun aber weite Teile des Gebietes offiziell an Aserbaidschan über. Bei den Kämpfen kamen etwas 4000 Menschen ums Leben, mehrere Tausend sind jetzt zur Umsiedlung gezwungen.

Bergkarabach

West Bank Annexion

Die von Netanjahu angekündigte Annexion des israelisch besetzten Westjordanlandes könnte bereits im Juli beginnen. Die palästinensische Führung lehnt den Plan strikt ab, während Donald Trump die Übernahme der palästinensischen Gebiete unterstützt. Kritiker warnen davor, dass eine israelische Annexion zu erheblichen Unruhen führen und das Gebiet dauerhaft destabilisieren könnte.

West Bank Annexion

Empfohlene Inhalte

Organisation des Monats

Skateistan

Die deutsche NGO setzt sich für Frieden und gewaltfreien Dialog hauptsächlich in Afghanistan, aber auch in Pakistan und Kambodscha, ein. Kinder und Jugendlichen mit verschiedener Stammeszugehörigkeit oder sozialer Herkunft kommen in den Skateboard-Kursen zusammen und tauschen sich aus. Die Organisation unterstützt die Jugendlichen auch in beruflichen Perspektiven und fördert Ausbildungsbestrebungen.

Held des Monats

Tobias Buckler

Der deutsche Rettungsassistent und ausgebildete Notfallsanitäter arbeitet freiwillig zwischen Bombenexplosionen und Gasangriffen. 2014 arbeitete Buckler das erste Mal in einem Lazarett im schwer umkämpften Rojava im kurdischen Nord-Westen Syriens. Später als Teil der Berliner Hilfsorganisation "Cadus" im irakischen Mossul. Mittlerweile ist er wieder in Syrien und leitet ein Feldlazarett. 

Blog des Monats

Conflictfood

Auf dem Blog finden sich verschiedene Rezept-Ideen, Fotostrecken und Hintergrundartikel aus Ländern wie Afghanistan oder Myanmar. Neben dem Blog werden auch Produkte aus krisenbelasteten Regionen angeboten, um lokale Bauern zu unterstützen und Fluchtursachen an der Wurzel zu bekämpfen. Mit den Einnahmen werden Bildungseinrichtungen vor Ort unterstützt. Conflictfood hat bereits zahlreiche Preise gewonnen.

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Dr. Norbert Stute, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: