Nuklearwaffen

Eine Anti-Atomwaffendemo mit mehreren Menschen
Flickr | Die Linke LV BW - CC BY-ND 2.0

Anti-Atomwaffen- und Abrüstungsleitfaden

Atomraketen sind Massenvernichtungswaffen - selbst ein einziger Atomsprengkopf ist in der Lage, eine Großstadt und alle ihre Bewohner zu zerstören. Der Schaden wird durch die Explosion und einen starken Wärmestrahlung verursacht. Die langfristigen Auswirkungen dieser Strahlung verursachen eine Vielzahl an Gesundheitsproblemen, Geburtsfehlern und gravierenden Schäden an der Umwelt und der Atmosphäre. Die Kontamination durch den Fallout stellt auch nach vielen Jahren immer noch eine Gefahr dar.

Bessere Welt Info ist eine kritische Mitmach-Plattform zu nuklearer Abrüstung mit über 1.000 Links zu Atomwaffen, ihren Gefahren und immensen Kosten sowie den Kampagnen und Initiativen, die für ein vollständiges Verbot kämpfen. Auf unserer englischen Seite Better World Infos findest du außerdem 4.000 Links, die sich tiefgehend mit den internationalen Kampagnen gegen Atomwaffen, der Kuba-Krise oder den aktuellen Spannungen zwischen den USA und Russland befassen.

In einer Studie der International Physicians for the Prevention of Nuclear War wurde festgestellt, dass die Detonation von 100 Atombomben zu einem nuklearen Winter und zum Hungertod von 2 Milliarden Menschen führen würde. Der vorhergesagte Rückgang der Niederschläge um 9 % und die Abkühlung der Temperaturen würden ausreichen, um großflächige Ernteausfälle und Hungersnöte auszulösen.

Die Verbreitung von Atomraketen erreichte im Kalten Krieg ihren Höhepunkt, dennoch befinden sich heute 13.000 Atomsprengköpfe im Besitz von 9 Nationen – ein bemerkenswerter Anstieg zu vor 30 Jahren. Von diesen Raketen halten Russland und die USA einen gigantischen Anteil von 91 %. Friedensexperten sind zu Recht besorgt über die zunehmend angespannten Beziehungen zwischen Russland und den USA, die massive militärische Aufrüstung und die Rückbesinnung auf die Mentalität des Kalten Kriegs beider Seiten.

„Die Wahrscheinlichkeit einer tödlichen Atomexplosion ist heute größer als zuvor während des Kalten Krieges. Während das russische Militär immer schlechter wird und Schurkenregierungen und Terroristen versuchen, sich nukleare Fähigkeiten anzueignen, wächst die Bedrohung weiter.“ Alan Cranston, amerikanischer Politiker und Journalist.

Bürger werden von Regierungen unter Druck gesetzt, die behaupten, Atomprogramme seien notwendig, um Bedrohungen unserer nationalen Sicherheit entgegenzuwirken. Zu den unmittelbaren Bedrohungen für unseren Planeten gehören Klimawandel, Umweltverschmutzung, Krankheiten, Verlust der biologischen Vielfalt, Wasserknappheit und Ernährungsunsicherheit – Atomwaffen können keines dieser Probleme lösen.

Der anhaltende Krieg zwischen Russland und der Ukraine ist ein aktuelles Beispiel dafür, wie Atomkriegsdrohungen und die Gefahr von Angriffen auf das Kernkraftwerk Saporischschja leicht zu einer Katastrophe führen können. Weitere Einblicke in verwandte Themen finden sich in unseren umfangreichen Kategorien zu Frieden, Gewaltlosigkeit, Militär, Anti-ABC-Waffen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Entdecke außerdem die riskante Kernenergieindustrie, die die Grundlage der Plutoniumproduktion bildet, und erfahre mehr über historische Atomkatastrophen wie Fukushima und Tschernobyl.
 

Das zerstörte AKW in Tschernobyl
Flickr | Trey Ratcliff - CC BY-NC-SA 2.0

Wo finde ich Neuigkeiten zu Atomwaffen?

Es kann schwierig sein, unparteiische und zuverlässige Nachrichten zu kontroversen Themen wie Atomwaffen zu finden, da Regierungen und Medien versuchen, die Risiken und Kosten herunterzuspielen. So wird über Kampagnen, Proteste und Veranstaltungen, die sich gegen Atomwaffen aussprechen, kaum berichtet und sie finden außerhalb von Friedenskreisen kaum Beachtung.

Bessere Welt Info dient als kritische Wissensplattform und bietet einen Überblick der wichtigsten Nachrichtenquellen von Nuklearexperten, Aktivisten, Friedensaktivisten, Umweltschützern sowie Verteidigungs- und Sicherheitsexperten. Entdecke Artikel, Zeitschriften, NGO-Berichterstattung, YouTube-Kanäle und Top-Social-Media-Konten, denen du auf Twitter und Facebook folgen kannst.
 

Ein zerstörtes Gebäude in Hiroshima
Wiki | Narampanawe - CC BY-SA 4.0

Wo finde ich Hintergrundinformationen zu Atomwaffen und Abrüstung?

Bei Bessere Welt Info findest du eine Vielzahl der hervorragenden Organisationen, die sich lokal und international für die nukleare Abrüstung einsetzen, darunter Beyond Nuclear, Global Zero, ICAN, IPPNW, PNND, Abolition2000 und andere.

Als Anti-Atomkraft-Befürworter fördern wir Aufklärungstage wie den Internationalen Tag gegen Atomtests und den Tag der Abschaffung von Atomwaffen, die beide dringend eine atomwaffenfreie Welt fordern. Informiere dich über den Schrecken der US-Atombombenanschläge auf Hiroshima und Nagasaki im Jahr 1945, bei denen 105.000 Menschen ums Leben kamen und weitere 94.000 verletzt wurden. Beide Städte tragen das Erbe schwerwiegender Gesundheits- und Umweltfolgen bis heute.

 

Aktuelle Themen

ICAN-Symbol
ippnw Deutschland | flickr - CC BY-NC 2.0

Atomwaffen in Büchel

Offizielle Angaben oder Hinweise der Regierung sucht man vergebens. Und doch ist es mittlerweile ein offenes Geheimnis, dass im beschaulichen Büchel in der Vulkaneifel, amerikanische Atomwaffen lagern. Zwanzig Atombomben des Typs Typ B-61, mit einer Sprengkraft von 50 Kilotonnen, fast viermal so viel wie die Hiroshima-Bombe. Proteste und politische Initiativen, um die USA zum Abzug ihrer Waffen zu bewegen, scheiterten bisher. Der Bundestag beschließt derweil die Anschaffung neuer atomwaffenfähiger F-35 Kampfjets aus den USA.

Atomwaffen in Büchel

Atomwaffen- verbotsvertrag

Am 22. Januar 2021 tritt ein UN-Abkommen in Kraft, das Atomwaffen völkerrechtlich verbietet. 122 Regierungen haben den Vertrag bereits verabschiedet, doch die großen Atomwaffenstaaten sträuben sich bisher dagegen. Auch die deutsche Politik spricht sich gegen das Abkommen aus, obwohl die Bevölkerung in Umfragen den Kurs überwiegend kritisiert. Die nukleare Teilhabe muss konsequent aufgegeben werden, denn Atomwaffen schaffen weder Sicherheit noch Frieden.

Atomwaffen- verbotsvertrag

INF-Vertrag

Der INF-Vertrag wurde 1987 zwischen der USA und Russland geschlossen. Geregelt wurde die beiderseitige Vernichtung aller boden- und landgestützten Flugkörper mit kürzerer und mittlerer Reichweite. Der Vertrag galt als Zeichen der Versöhnung nach der Anspannung des Kalten Krieges. 2019 wurde der Vertrag allerdings unter jeweiligen Schuldzuweisungen auf- und neue Raketensysteme angekündigt. Einem neuen Wettrüsten steht dann wohl nichts mehr im Weg...

INF-Vertrag
Hiroshima mahnt - Ruine aus Hiroshima - ein ikonisches Bild zum Hiroshima Tag
Douglas Sprott | flickr

Hiroshima Tag am 6. August

Jeden 6. August erinnern Tausende Menschen weltweit an den katastrophalen Atombombenabwurf 1945 auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki. Bis zu 100.000 Menschen, hauptsächlich Zivilisten, starben damals sofort, mehrere Hunderttausend waren von den Folgeschäden betroffen. 75 Jahre ist dies her und bis heute stehen die beiden Städtenamen symbolisch für den Schrecken des Krieges und die verheerende Zerstörungskraft von atomaren Waffen.

Hiroshima Tag am 6. August
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Dr. Norbert Stute, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: