Aktuelle Themen

Homeoffice

Endlich von Zuhause arbeiten. Für manche ein Traum, für andere eher ein böses Erwachen. Corona zwingt ins Homeoffice. Da müssen Zoom-Konferenzen neben weinenden Kindern organisiert werden und die Mittagspause findet auf dem heimischen Balkon statt. Vom Bett zum Schreibtisch ist es allerdings nur ein paar Meter. Wie zukunftstauglich das Modell Homeoffice ist, wird in Corona-Zeiten wohl ausgiebig getestet. 

Chancen der Krise

Eingeschränkte Reisefreiheit, stagnierende Wirtschaft oder verängstigte Menschen. Auf den ersten Blick lässt sich wenig Positives aus der Krise ziehen. Doch flexiblere Arbeitsmodelle, bewussterer Konsum, weniger Flüge und aufgebaute Nachbarschaftsstrukturen bleiben hoffentlich auch nach Corona bestehen. Viele Themen müssen nach der Pandemie neu verhandelt werden. Geld für Gesundheitswesen und Klimaschutz statt für Aufrüstung, Weltweiter Waffenstillstand und Green New Deal. Es gilt die Krise als Chance zu sehen, demokratische Grundwerte und gesellschaftliche Umgangsformen neu zu definieren.

Corona Apps

Corona Apps sollen helfen, die Verbreitung zu verlangsamen und wichtige Daten für die Forschung zu gewinnen. Neben Anwendungen vom RKI und dem Max-Planck-Institut gibt es mittlerweile eine ganze Reihe von Apps. Eine bundesweite Corona-Warn-App soll ab Juni verfügbar sein. Zu hoffen bleibt, dass die gesammelten Daten nur zur Bekämpfung des Coronavirus eingesetzt werden und nicht bei Pharmakonzernen oder Überwachungsorganen landen.

Masken

Mund- & Nasenschutz, Schlauchtuch oder Bandana. Vor ein paar Monaten noch undenkbar, jetzt Gesetz: Supermärkte oder öffentliche Verkehrsmittel dürfen nur noch mit Maske betreten werden. In welchem Umfang der Maskenzwang sinnvoll ist und inwieweit dadurch Ansteckungen minimiert werden können, darüber streiten Politik und Wissenschaft. Bis auf weiteres heißt es aber: Maske auf!

Sehenswert

Einzelhändler kämpft um seine Mitarbeiter

Ein Traditionsunternehmen auf dem harten Weg durch die Coronakrise.

Lesenswert

Coronavirus-Tipps zum Ausdrucken

Die wichtigsten Infos für den Kühlschrank oder das Schwarze Brett.

Empfehlung

Das Coronavirus-Update

Christian Drosten im NDR-Podcast. Sogar zweimal pro Woche.

Organisation des Monats

HelloBetter

Das Start-Up bietet psychologische Online-Trainings und Online-Psychotherapie an. In der Corona-Krise wurde eine kostenlose Hotline für psychischen Belastungen  ins Leben gerufen. Außerdem bietet HelloBetter kostenfreies Online Stress-Training an und versuchen unter #zusammenzuhause eine Community zum Austausch in der Krise aufzubauen. 

Heldin des Monats

Mai Thi Nguyen-Kim

Die deutsche Chemikerin und Wissenschaftsjournalistin behandelt auf ihrem YouTube-Kanal "maiLab" eine Vielzahl an alltäglichen und wissenschaftlichen Themen. Ihr Video zur Corona-Pandemie wurde ein echter Hit und erreicht bis dato 6,2 Millionen Zuseher. Auch nachfolgende Corona-Beiträge wurden erfolgreich geklickt und brachten ihr einige Medienaufmerksamkeit und sogar einen Tageskommentar bei der ARD ein.  

Blog des Monats

Dringeblieben

Die Online-Plattform bietet regelmäßige Streams von Kultur- und Kreativprojekten an. Mit dem Kauf von Supporttickets kann man die schaffenden Künstler und Musiker unterstützen und sich im Livechat mit ihnen austauschen. Neben Kultur gibt es auch Yoga-Session oder politische Vorträge auf der Seite zu entdecken. Eine bunte Auswahl für alle Stubenhocker daheim.