Aktuelle Themen

Treuhand

Die Treuhandanstalt wurde im Zuge der Wiedervereinigung Deutschlands gegründet, um die volkseigenen Betriebe der DDR im Sinne der sozialen Marktwirtschaft zu privatisieren. Am Vorgehen der Anstalt wird auch heute noch Kritik geübt, denn viele Betriebe wurden in den Westen übersiedelt, schnell geschlossen oder ins Ausland verkauft. Die Folgen waren hohe Arbeitslosenzahlen in Ostdeutschland und ein allgemeines Misstrauen in die Politik vielerorts, das heute rechte Populisten zu nutzen versuchen. 

Treuhand

Holocaust

Eines der dunkelsten Kapitel in der deutschen Geschichte. Während des zweiten Weltkrieges ermorden die Nationalsozialisten 5 bis 6,3 Millionen europäische Juden. Dieses Verbrechen gegen die Menschheit gründete auf den staatlich propagierten Antisemitismus und der rassistischen Gesetzgebung des NS-Regimes. Umso wichtiger ist es deshalb, diese schrecklichen Taten nicht zu vergessen, an die Opfer zu erinnern und sich entschlossen gegen faschistische und antisemitische Ideologie zu stellen. 

Holocaust

Herero und Nama

Den ersten deutschen Völkermord versucht man oftmals durch ignorieren und vertuschen zu verdrängen. Denn zwischen 1904 und 1908 ging die deutsche Kolonialmacht in Deutsch-Südwestafrika äußerst brutal gegen den antikolonialen Widerstand der Herero und Nama vor. Bis zu 60.000 Herero sowie etwa 10.000 Nama wurden dabei getötet. Bis heute wehrt sich die deutsche Bundesregierung gegen volle Schuldanerkennung und finanzielle Entschädigung - leider mit Erfolg. 

Herero und Nama

DDR

Die Deutsche Demokratische Republik resultierte aus der Teilung Deutschlands nach 1945 und existierte bis 1989. Offizielle Staatsideologie war der Marxismus-Leninismus und man war politisch eng verbunden mit der Sowjetunion. Die Unzufriedenheit über das undemokratische System und die wirtschaftlichen Schwächen leiteten 1989 die friedliche Revolution und damit das Ende der DDR ein. 30 Jahre nach der Wiedervereinigung, ist vielen Deutschen die DDR-Historie leider weitestgehend unbekannt. 

DDR
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Dr. Norbert Stute, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: