Aktuelle Themen

Fluchtursachen

Kriege, Erderwärmung, Verfolgung oder Perspektivenlosigkeit: Die Liste der Fluchtursachen ist lang und komplex. Ende 2019 lag die Zahl der Menschen auf der Flucht bei 79 Millionen und damit so hoch wie nie zuvor. Schwer vorstellbar, alles zurückzulassen und sich auf einen gefährlichen und traumatischen Weg in eine ungewisse Zukunft zu begeben. Es liegt an uns allen, die herrschenden Verhältnisse, die globale Ungleichheit reproduzieren, zu hinterfragen. 

Fluchtursachen

Kirchenasyl

Kirchenasyl wird angewandt, wenn Abschiebung von geflüchteten Menschen in eine Gefahrensituation droht. In Deutschland gab es 2020 mehre hundert Fällen von gewährtem Asyl. Die Kirchengemeinden verstoßen dabei gegen geltendes Recht - polizeiliche Behörden haben bislang allerdings so gut wie nie interveniert. Trotzdem führt das Kirchenasyl immer wieder zu politischen Spannungen zwischen der Kirche und dem Staat.

Kirchenasyl

Abschiebungen

Das deutsche Gesetz verbietet Abschiebungen von geflüchteten Menschen, wenn für die Betroffenen vor Ort erhebliche Gefahr besteht. Doch trotzdem werden immer wieder Menschen nach Syrien oder Afghanistan abgeschoben - nicht selten mit fatalen Folgen. Denn in ihren Heimatländern sind die Geflüchteten oft Verfolgung, Perspektivlosigkeit oder Gewalt ausgesetzt. Auch während der Corona-Pandemie werden Menschen abgeschoben - in Länder mit bereits überforderten Gesundheitssystem. 

Abschiebungen
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Dr. Norbert Stute, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: