KINDER

zwei Kinder in der Natur
1494202 - Pixabay

➡️ Kinder - unsere Hoffnung auf eine bessere Welt

Kinder sind die Zukunft der Welt und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Die Entwicklung und der Schutz von Kindern sind wichtige Aufgaben, die alle Gesellschaften weltweit angehen sollten. Der Weltkindertag am 20. November erinnert uns jedes Jahr daran, wie wichtig es ist, sich für die Rechte und das Wohl von Kindern einzusetzen. Auf Bessere Welt Info findest du hilfreiche Informationen für Mädchen und Jungen, informative Portale, Organisationen und sinnvolle Anregungen zu einer Fülle an Themen. - Englische Infos zu Kindern findest du auf unserer Partnerseite Better World Info.

Die Geburtenrate in vielen Ländern weltweit ist in den letzten Jahren rückläufig. Es ist jedoch klar, dass die Geburtenrate in vielen europäischen Ländern eine Herausforderung für die Zukunft darstellt und Maßnahmen zur Unterstützung von Familien und Kindern erforderlich sind.

 

Kinderhände gemeinsam
jarmolu - Pixabay

Kinder weltweit

Es gibt 2,2 Milliarden Kinder auf der Welt. Jedes Kind hat das Recht auf eine Kindheit, eine Familie, Bildung, Gesundheit und Schutz vor Gewalt. Leider sind viele Kinder weltweit von Armut, Hunger, Krieg, Missbrauch und Ausbeutung betroffen. Jeden Tag sterben tausende Kinder an vermeidbaren Ursachen wie Mangelernährung, Krankheiten und fehlender medizinischer Versorgung.

Kinderrechte und Kinderschutz

Kinderrechte sind universell und unveräußerlich. Sie sind in der UN-Kinderrechtskonvention festgelegt, die von fast allen Ländern der Welt unterzeichnet wurde. Kinder haben das Recht auf Bildung, Gesundheit, Schutz vor Gewalt, Beteiligung und auf ein Leben ohne Diskriminierung. Kinderschutz ist ein wichtiger Bestandteil der Kinderrechte. Kinder müssen vor Gewalt, Missbrauch, Vernachlässigung und Ausbeutung geschützt werden.

Kinderarbeit

Kinderarbeit ist in vielen Teilen der Welt noch immer ein großes Problem. Millionen von Kindern müssen unter gefährlichen und ausbeuterischen Bedingungen arbeiten, anstatt eine Schule zu besuchen und eine Kindheit zu genießen. Kinderarbeit verletzt die Rechte der Kinder und schadet ihrer Entwicklung und Gesundheit. Regierungen und Unternehmen müssen sich dafür einsetzen, Kinderarbeit zu beenden und sicherzustellen, dass Kinder zur Schule gehen können.

 

Kinder in der Schule
klimkin - Pixabay

Entwicklung von Kindern

Die Entwicklung von Kindern ist ein komplexer Prozess, der von vielen Faktoren beeinflusst wird. Eltern, Familie, Gemeinschaft, Bildung und Umwelt spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Kindern. Kinder müssen genügend Nahrung, Gesundheitsversorgung und Bildung erhalten, um ihre körperliche, geistige und soziale Entwicklung zu fördern. Eine gute Entwicklung in der Kindheit ist entscheidend für die Zukunftschancen eines Kindes. Ein weiterer Faktor, der die Entwicklung von Kindern beeinflusst, ist die Armut. In Deutschland wächst etwa jedes fünfte Kind in einer von Armut betroffenen Familie auf. Dies hat nicht nur Auswirkungen auf die materielle Situation der Kinder, sondern auch auf ihre Bildungschancen und ihre gesamte Entwicklung. Es ist daher wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um die Armut von Familien zu bekämpfen und Kindern gute Startchancen zu ermöglichen.

Kinder und Bildung

Bildung ist ein grundlegendes Menschenrecht und eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft. Kinder müssen Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Bildung haben, die auf ihre Bedürfnisse und Fähigkeiten abgestimmt ist. Eine gute Bildung verbessert die Lebensqualität von Kindern und erhöht ihre Chancen auf ein erfolgreiches Leben. In Deutschland hat sich die Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss in den letzten Jahren zwar verringert, liegt aber immer noch bei etwa 5%. Hier besteht also weiterhin Handlungsbedarf, um allen Kindern gute Bildungschancen zu ermöglichen.

 

Kinderfinger mit Marienkäfer
analogicus - Pixabay

Kinder und Umwelt

Die Umwelt hat einen großen Einfluss auf die Gesundheit und Entwicklung von Kindern. Kinder sind oft am stärksten von Umweltproblemen wie Luftverschmutzung, Wassermangel und Klimawandel betroffen. Es ist wichtig, dass wir uns dafür einsetzen, eine gesunde und nachhaltige Umwelt für unsere Kinder zu schaffen.

Kinder und Konsum

Kinder werden heute oft von Werbung und Konsumgütern umgeben. Der Konsum von ungesunden Lebensmitteln, Spielzeugen und elektronischen Geräten kann die Gesundheit und Entwicklung von Kindern beeinträchtigen. Eltern und Erziehungsberechtigte sollten darauf achten, dass Kinder nicht zu viel Zeit mit Konsumgütern verbringen und sich stattdessen auf kreative und pädagogische Aktivitäten konzentrieren.

Kinder und Ernährung

Eine gesunde Ernährung ist wichtig für die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern. Kinder sollten ausgewogene Mahlzeiten mit viel Obst, Gemüse, Vollkornprodukten und magerem Protein zu sich nehmen. Eine ungesunde Ernährung kann zu Übergewicht, Diabetes und anderen Gesundheitsproblemen führen. Eltern und Erziehungsberechtigte sollten Vorbilder für eine gesunde Ernährung sein und Kindern beibringen, wie man gesunde Entscheidungen trifft.

Kinder und Tiere

Kinder und Tiere haben oft eine besondere Verbindung zueinander. Es gibt viele Gründe, warum Kinder von Tieren fasziniert sind: Sie sind süß und niedlich, können lustige Dinge tun und sind oft treue Freunde. Doch diese Beziehung geht über reine Unterhaltung hinaus und kann eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Empathie, Verantwortungsbewusstsein und Liebe spielen. Kinder, die sich um ein Haustier kümmern, übernehmen Verantwortung für ein anderes Lebewesen. Sie lernen, dass es nicht nur um sie selbst geht und dass ihre Handlungen Auswirkungen auf andere haben können. Diese Erfahrung kann das Selbstbewusstsein und die Selbstwirksamkeit der Kinder stärken und sie darauf vorbereiten, später auch für andere Verantwortung zu übernehmen.

Die Liebe, die Kinder für Tiere entwickeln können, kann auch dazu beitragen, dass sie sich für den Tierschutz einsetzen. Kinder können lernen, dass Tiere geschützt werden müssen und dass sie eine Verantwortung haben, um sicherzustellen, dass sie nicht leiden. Dies kann auch dazu beitragen, dass Kinder ein Bewusstsein für Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen entwickeln und ihre Handlungen darauf ausrichten. Insgesamt kann die Beziehung zwischen Kindern und Tieren eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Empathie, Verantwortungsbewusstsein und Liebe spielen. Es ist wichtig, dass Eltern und Erziehungsberechtigte ihren Kindern diese Erfahrungen ermöglichen und dabei sicherstellen, dass die Tiere gut versorgt werden und artgerecht gehalten werden.

 

Kind am iPad
NadineDoerle - Pixabay

Kinder und Medien

Medien haben einen großen Einfluss auf das Leben von Kindern. Kinder verbringen oft viel Zeit mit Fernsehen, in sozialen Netzwerken auf Computer, Tablet und Smartphone. Es ist wichtig, dass Eltern und Erziehungsberechtigte darauf achten, welche Medieninhalte Kinder konsumieren und wie viel Zeit sie damit verbringen. Medien können sowohl positive als auch negative Auswirkungen auf die Entwicklung von Kindern haben.

Kinder und Politik

Kinder haben das Recht, an politischen Entscheidungen beteiligt zu sein, die ihre Zukunft beeinflussen. Regierungen sollten sicherstellen, dass Kinder in allen Entscheidungsprozessen berücksichtigt werden und ihre Meinungen und Bedürfnisse gehört werden. Kinder sollten auch in politische Bildungsprogramme und Partizipationsprojekte eingebunden werden, um ihre Fähigkeiten zur Beteiligung an politischen Entscheidungen zu stärken.

Kinder mit Behinderung

Kinder mit Behinderungen haben oft besondere Bedürfnisse und Herausforderungen. Sie haben jedoch auch das Recht auf Bildung, Gesundheit und Schutz vor Diskriminierung. Eltern, Lehrer und Gesellschaften sollten sich dafür einsetzen, dass Kinder mit Behinderungen in allen Bereichen des Lebens gleichberechtigt sind und ihre Bedürfnisse berücksichtigt werden.

 

Kinder hinter Stacheldraht
janeb13 - Pixabay

Kinder und Krieg

Krieg und Konflikte haben verheerende Auswirkungen auf Kinder. Sie sind oft Opfer von Gewalt, Ausbeutung, sexuellem Missbrauch und Zwangsrekrutierung. Krieg zerstört die Familien und Gemeinschaften von Kindern und beeinträchtigt ihre Bildung, Gesundheit und Entwicklung. Regierungen und internationale Organisationen sollten sich dafür einsetzen, dass Kinder vor den Auswirkungen von Krieg und Konflikten geschützt werden.

Kinder auf der Flucht

Kinder auf der Flucht sind heutzutage weltweit ein großes Problem. Jährlich müssen Millionen von Kindern ihre Heimat verlassen, um Krieg, Verfolgung, Naturkatastrophen oder Armut zu entkommen. Sie flüchten mit ihren Familien oder alleine und müssen oft lebensgefährliche Reisen auf sich nehmen. In vielen Fällen werden sie in Flüchtlingslagern untergebracht oder leben auf der Straße, ohne Zugang zu grundlegenden Bedürfnissen wie Essen, Wasser und medizinischer Versorgung. Diese Situation ist für Kinder sehr schwierig und sie brauchen dringend Schutz und Unterstützung.

Kinderhandel

Neben den Herausforderungen, mit denen flüchtende Kinder konfrontiert sind, besteht auch ein großes Risiko für den Handel mit Kindern. Es ist bekannt, dass sich Menschenhändler auf Kinder konzentrieren, die auf der Flucht sind oder in anderen schwierigen Lebenssituationen leben. Sie versuchen, die Not der Kinder auszunutzen, um sie zu sexueller Ausbeutung, Arbeitsausbeutung oder zu anderen Formen der Sklaverei zu zwingen. Der Handel mit Kindern ist eine abscheuliche Praxis, die verhindert werden muss.

Um die Situation von Kindern auf der Flucht und den Handel mit Kindern zu bekämpfen, wurden viele internationale Abkommen und Gesetze erlassen. Zum Beispiel hat die UN-Kinderrechtskonvention das Recht auf Schutz und Fürsorge für alle Kinder verankert, unabhängig von ihrer Herkunft und ihrem Aufenthaltsstatus. Es gibt auch spezielle Abkommen zum Schutz von Flüchtlingskindern und Maßnahmen zur Bekämpfung des Menschenhandels. Aber trotz dieser Bemühungen gibt es noch viel zu tun, um die Rechte von Kindern auf der Flucht zu schützen und Kinderhandel zu bekämpfen.

 

Weltkindertag - Kinder um Globus
https://christen-freiberg.de/weltkindertag/

Weltkindertag

Ein wichtiger Schritt zur Förderung der Rechte von Kindern ist der Weltkindertag, der jedes Jahr am 20. November gefeiert wird. Der Weltkindertag wurde von der UN-Generalversammlung ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für die Bedürfnisse und Rechte von Kindern zu erhöhen und um die Zusammenarbeit der Regierungen, NGOs und der Zivilgesellschaft zu fördern.

Der Weltkindertag ist eine Gelegenheit, um auf die Herausforderungen aufmerksam zu machen, mit denen Kinder konfrontiert sind, insbesondere auf diejenigen, die auf der Flucht sind und die Opfer von Menschenhandel sind. Der Tag bietet auch die Möglichkeit, auf die Fortschritte hinzuweisen, die bei der Verwirklichung der Kinderrechte erreicht wurden.

 

Mädchen pflückt Blumen
JillWellington - Pixabay

Kinder sind unsere Zukunft

Kinder sind unsere Zukunft und es liegt in unserer Verantwortung, sicherzustellen, dass sie in einer sicheren, gesunden und liebevollen Umgebung aufwachsen können. Als Erwachsene sollten wir uns für Kinder stark machen und ihnen eine Stimme geben, um sicherzustellen, dass ihre Bedürfnisse und Interessen berücksichtigt werden.

Leider gibt es immer noch viele Kinder, die unter Vernachlässigung, Missbrauch und Ausbeutung leiden. Es ist unsere Pflicht, dafür zu sorgen, dass diese Kinder geschützt werden und dass sie Zugang zu Bildung, Gesundheitsversorgung und anderen lebenswichtigen Ressourcen haben. Wir müssen uns auch für die Rechte von Kindern einsetzen und sicherstellen, dass sie in einer Welt aufwachsen können, in der sie frei von Diskriminierung und Vorurteilen sind.

Es ist wichtig, dass wir Kinder in unsere Entscheidungen und Diskussionen einbeziehen, die sie betreffen. Wir sollten ihre Meinungen und Ideen respektieren und ihnen die Möglichkeit geben, ihre Stimme zu erheben. Kinder haben einzigartige Perspektiven und Erfahrungen, die für uns alle wertvoll sein können, wenn wir bereit sind, zuzuhören und zu lernen.

Eine weitere wichtige Rolle, die wir spielen können, besteht darin, Kindern die Liebe, Unterstützung und Fürsorge zu geben, die sie brauchen, um zu gedeihen. Wir sollten uns bemühen, starke Beziehungen zu den Kindern in unserem Leben aufzubauen und ihnen ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit zu vermitteln. Indem wir Kindern zeigen, dass wir sie lieben und uns um sie kümmern, können wir dazu beitragen, dass sie zu glücklichen, gesunden und erfolgreichen Erwachsenen heranwachsen.

Insgesamt sollten wir uns alle für Kinder stark machen und uns bemühen, eine Welt zu schaffen, die für sie sicher und einladend ist. Obwohl es schwierige Herausforderungen gibt, denen Kinder gegenüberstehen, gibt es auch viele Gründe zur Hoffnung. Durch Zusammenarbeit, Engagement und Empathie können wir dazu beitragen, dass Kinder auf der ganzen Welt eine glückliche und gesunde Zukunft haben. Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass die Kinder von heute und morgen eine Welt vorfinden, die ihnen gerecht wird.


 

Autorin: Jasi Groeneveld 04.04.23

Für mehr Infos lies unten weiter  ⬇️    

Aktuelle Themen

Kinder & Medien

Medien sind in unserem Alltag allgegenwärtig, auch für Kinder. Umso wichtiger ist es deshalb, so früh wie möglich Kompetenzen und einen kritischen Umgang mit Medien zu vermitteln. Vor allem im Internet lauern Gefahren für Kinder, wenn sie zu früh unregulierten Zugang erhalten. Eltern und Lehrkräfte stehen in der Pflicht, Kindern den Zugang zu Medien zu ermöglichen, sie aber auch über Risiken und Gefahren aufzuklären. 

Kinder & Medien

Kinder auf der Flucht

Etwa die Hälfte der rund 80 Millionen Flüchtlinge weltweit ist jünger als 18 Jahre. Zwangsehen, Rekrutierung als Kindersoldaten, Kriege oder Verlust der Familie: es gibt viele schlimme Gründe, die Kinder zur Flucht zwingen. Die Kriegs- und Fluchterfahrungen hinterlassen oft tiefe seelische Verletzungen. Um so wichtiger, dass sich die EU diesen traumatisierten Kindern gegenüber solidarisch zeigt und ihnen einen sicheren Zufluchtsort bietet.

Kinder auf der Flucht

Kita Krise

Überbelegung, lange Wartezeiten und zu wenig erzieherische Fachkräfte: In Deutschland verzweifeln viele Eltern daran, einen Kitaplatz für ihre Kinder zu finden. 2019 fehlten trotz der Einführung des Betreuungsplatz- anspruchs immer noch 273.000 Kita-Plätze für Kinder unter drei Jahren. Vor allem in Großstädten sind die Plätze knapp. Die Bundesregierung will mit 3,5 Milliarden Euro gegensteuern. Ob das für eine positive Entwicklung reicht, wird sich zeigen. 

Kita Krise
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Dr. Norbert Stute, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: