Einsamkeit im Alter

Seniorin liest Zeitung auf einer Bank
ds_30 - Pixabay

Ratgeber zu ➡️  Einsamkeit im Alter

Einsamkeit im Alter ist ein weit verbreitetes Phänomen, das Millionen von Menschen weltweit betrifft. In Deutschland leben etwa 20% der über 65-Jährigen allein, was 3,4 Millionen Menschen entspricht. Laut einer Studie der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina fühlen sich etwa 15% der älteren Bevölkerung häufig einsam. Diese Einsamkeit kann erhebliche gesundheitliche Auswirkungen haben, darunter ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Depressionen und eine verkürzte Lebenserwartung. 

Soziale Isolation im Alter ist ein zunehmendes Problem, das durch den demografischen Wandel und den Anstieg der Lebenserwartung weiter verschärft wird. Maßnahmen zur Förderung sozialer Integration und Unterstützung sind daher von großer Bedeutung.

Auf Bessere Welt Info findest du Infos und Hilfen zur Einsamkeit im Alter, ebenso Artikel und Videos zu diesem wichtigen Thema. Vielleicht möchtest du auch mehr Infos zu ➡️ Senioren-Themen. - Unsere Partnerseite Better World Info bietet dir viele englische Links zum Thema an.

Allein zu sein! Drei Worte, leicht zu sagen, und doch so schwer, so endlos schwer zu tragen.“ - Adelbert von Chamisso

 

Einsamkeit im Alter
Statista

Wie viele Senioren fühlen sich einsam

Das Robert Koch-Institut (RKI) hat zwischen 2021/22 Personen ab 65 Jahren in Deutschland zu ihrem Gesundheitszustand und möglicher Einsamkeit befragt. Dabei gaben 29% der Frauen über 80 an, dass sie sich einsam fühlen.

Der Verlust von Partnern und Freunden durch Tod kann zu einem erheblichen sozialen Vakuum führen. Veränderungen in der Mobilität und Gesundheit schränken oft die Möglichkeiten zur Teilnahme an sozialen Aktivitäten ein. Zudem können Pensionierung und der damit verbundene Verlust des beruflichen Netzwerks zur Isolation beitragen. Familienangehörige wohnen häufig weit entfernt, was regelmäßige Besuche erschwert. Auch der technologische Wandel kann ältere Menschen von modernen Kommunikationsmitteln und Internet-Tools ausschließen, wodurch der Kontakt zu anderen erschwert wird.

 

Seniorin am Laptop
Cottonbro Studios - Pexels

Organisationen und Initiativen gegen Einsamkeit im Alter:

1. Silbernetz (Deutschland)
Silbernetz ist eine Initiative, die sich speziell an einsame ältere Menschen richtet. Das Projekt bietet eine kostenfreie Hotline an, die täglich erreichbar ist und älteren Menschen die Möglichkeit gibt, anonym mit geschulten Freiwilligen zu sprechen. Ziel ist es, soziale Isolation zu verringern und den Zugang zu lokalen Hilfsangeboten zu erleichtern.

2. Age UK (Vereinigtes Königreich)
Age UK ist eine der größten Wohltätigkeitsorganisationen, die sich für ältere Menschen einsetzt. Sie bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen an, darunter Besuche zu Hause, Telefonfreundschaften und soziale Veranstaltungen. Ihre Kampagne "No one should have no one" zielt darauf ab, das Bewusstsein für Einsamkeit im Alter zu schärfen und Lösungen zu finden.

3. Les Petits Frères des Pauvres (Frankreich)
Les Petits Frères des Pauvres ist eine Organisation, die sich auf die Unterstützung einsamer älterer Menschen konzentriert. Sie organisieren regelmäßige Besuche, Veranstaltungen und Ferien für ältere Menschen, die sonst wenig soziale Kontakte haben. Die Organisation betont die Bedeutung von zwischenmenschlichen Beziehungen und Gemeinschaft.

4. Friendship Line (USA)
Die Friendship Line, betrieben von der Organisation Institute on Aging, ist ein Krisentelefon für ältere Erwachsene und Menschen mit Behinderungen. Diese Hotline bietet emotionale Unterstützung, regelmäßige Anrufe und Sicherheitsüberprüfungen.

5. Elderly Rights League (China)
Die Elderly Rights League setzt sich für die Rechte und das Wohlergehen älterer Menschen ein. Angesichts der zunehmenden Zahl älterer Menschen in China und der Herausforderungen, die mit der Ein-Kind-Politik einhergehen, konzentriert sich diese Organisation darauf, soziale Unterstützungsnetzwerke zu schaffen und die Gemeinschaft zu stärken.

6. Tapiola Senior Service Centre (Finnland)
Das Tapiola Senior Service Centre bietet eine Vielzahl von Aktivitäten und Dienstleistungen für ältere Menschen an. Das Zentrum fördert soziale Interaktionen durch verschiedene Programme, wie gemeinsame Mahlzeiten, kulturelle Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten. 

7. HelpAge International (Weltweit)
HelpAge International ist eine globale Netzwerkorganisation, die sich für die Rechte und das Wohlergehen älterer Menschen weltweit einsetzt. Sie arbeiten in verschiedenen Ländern mit lokalen Partnern zusammen, um Projekte zur Bekämpfung von Einsamkeit und sozialer Isolation zu entwickeln und umzusetzen.

Durch ihre verschiedenen Ansätze und Programme tragen die Initiativen wesentlich dazu bei, das Wohlbefinden und die Lebensqualität dieser oft vernachlässigten Bevölkerungsgruppe zu verbessern. Natürlich gibt es auch in Deutschland viele weitere tolle Organisationen für Senioren.

 

Seniorinnen gemeinsam
Anna Shvets - Pexels

Aktive Massnahmen gegen Einsamkeit im Alter

Senioren können aktiv Maßnahmen ergreifen, um Einsamkeit zu vermeiden und soziale Isolation zu reduzieren. Der Beitritt zu lokalen Vereinen oder Gruppen, wie Seniorenclubs, Hobbygruppen oder Sportvereinen, fördert regelmäßige soziale Interaktionen. Freiwilligenarbeit bietet – ebenso wie politisches Engagement - die Möglichkeit, neue Menschen zu treffen und gleichzeitig der Gemeinschaft und ihren Kindern zu helfen. Auch Spazieren in der Natur ist eine wundervolle Möglichkeit, neue Bekanntschaften zu schließen.

Hilfreich gegen Einsamkeit ist es auch, wenn Senioren sich politisch engagieren für Frieden, Umwelt, Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit, eine Welt oder in der Kirche aktiv werden.

Die Nutzung digitaler Technologien, wie soziale Medien und Videoanrufe, kann ebenfalls helfen, den Kontakt zu Familie und Freunden aufrechtzuerhalten. Regelmäßige Teilnahme an kulturellen oder gemeinnützigen Veranstaltungen erweitert das soziale Netzwerk. Zudem ist es wichtig, offen für neue Freundschaften oder sogar Partnerschaften zu sein und aktiv auf Nachbarn und Bekannte zuzugehen. So können Senioren ihre soziale Vernetzung stärken und Einsamkeit effektiv entgegenwirken.

 

Seniorin
Andrea Piacquadio - Pexels

Was kann jeder Einzelne tun

1. Regelmäßige Besuche
Besuchen Sie regelmäßig ältere Nachbarn oder Verwandte. Ein freundliches Gespräch kann viel bewirken und das Gefühl der Isolation lindern.

2. Telefonanrufe und Briefe
Rufen Sie Senioren regelmäßig an oder schicken Sie ihnen Briefe und Karten. Dies zeigt, dass Sie an sie denken und ihnen Aufmerksamkeit schenken.

3. Einkaufs- und Besorgungsdienste
Bieten Sie an, für Senioren Einkäufe zu erledigen oder sie zu wichtigen Terminen zu begleiten. Dies kann ihnen den Alltag erheblich erleichtern.

4. Technologische Unterstützung
Helfen Sie Senioren dabei, moderne Technologien zu nutzen, wie Smartphones oder Computer. Dies kann ihnen helfen, mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben und neue soziale Netzwerke zu entdecken.

5. Gemeinsame Aktivitäten
Laden Sie Senioren zu gemeinsamen Aktivitäten ein, wie Spaziergängen, Spielabenden oder Mahlzeiten. Dies fördert soziale Interaktionen und schafft wertvolle Erinnerungen.

6. Freiwilligenarbeit
Engagieren Sie sich in Organisationen, die sich um ältere Menschen kümmern, wie Besuchsdienste oder Essenslieferdienste. Ihr Einsatz kann einen großen Unterschied machen.

7. Hobbys und Interessen teilen
Teilen Sie gemeinsame Hobbys oder Interessen mit Senioren. Ob Basteln, Gärtnern oder Kochen – gemeinsame Aktivitäten stärken die Bindung und bringen Freude.

8. Gemeinschaftsveranstaltungen
Organisieren Sie oder nehmen Sie an Veranstaltungen in Ihrer Gemeinde teil, die auf Senioren ausgerichtet sind, wie Seniorennachmittage, Tanzabende oder kulturelle Ausflüge.

9. Einladungen
Laden Sie Senioren zu Familienfeiern, Feiertagen oder anderen besonderen Anlässen ein. Dies gibt ihnen das Gefühl, Teil der Gemeinschaft zu sein.

10. Nachbarschaftsnetzwerke
Fördern Sie den Aufbau von Nachbarschaftsnetzwerken, in denen sich Menschen gegenseitig unterstützen und ältere Nachbarn integriert werden.

Durch kleine Gesten der Freundlichkeit und Unterstützung kann jeder dazu beitragen, das Leben von Senioren reicher und erfüllter zu gestalten.

Für die Zukunft würden wir uns wünschen, dass wir uns wieder als Menschheitsfamilie betrachten und sie wie früher selbstverständlich in unsere Gemeinschaft integrieren. In Großfamilien waren ältere Menschen wichtige Mitglieder, die Wissen und Erfahrung weitergaben. Diese Wertschätzung sollten wir wiederbeleben. Indem wir Senioren aktiv in unser tägliches Leben einbeziehen, fördern wir generationenübergreifende Bindungen und schaffen ein starkes Gemeinschaftsgefühl. Dies dient nicht nur dem Wohl der Senioren, sondern auch als wertvolles Vorbild für Kinder, die lernen, Respekt und Fürsorge für alle Altersgruppen zu entwickeln. Eine inklusive Gesellschaft stärkt das soziale Gefüge und bereichert das Leben aller Generationen.

Autorin: Jasmin, 28.06.2024 - Artikel lizenziert unter CC BY-NC-ND 4.0

Für mehr Infos lies unten weiter  ⬇️

Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Dr. Norbert Stute, Österreich würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: