Aktuelle Themen

Papst Franziskus

Der Papst ist als Bischof von Rom das geistige Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche. Seinen Worten und Weisungen folgen Millionen Katholiken weltweit, diese Position verleiht dem Papst viel Einfluss und Macht. Seit 2013 hält der Argentinier Papst Franziskus diese Stellung. Er vertritt in manchen Bereichen eine liberale Position, setzt sich für Geflüchtete und soziale Gerechtigkeit ein, in Bereichen der Abtreibung und Homosexualität vertritt er allerdings eher konservative Werte.

Papst Franziskus

Gegen den Krieg

Katholischer Antimilitarismus war immer wieder Thema innerhalb der Kirche und hat eine recht durchwachsene Geschichte. Vor allem im 19. Jahrhundert gab es Kritik am aufkommenden Nationalismus, Militarismus und Imperialismus. Nach dem Kulturkampf wandelte sich dann die Stimmung - hin zu deutsch-katholischer Kriegsbeihilfe in zwei Weltkriegen und nachfolgenden Atombombentheologien. Der aktuelle Papst unterstützt für die Friedensbewegung, der politische Katholizismus hierzulande eher nicht. 

Gegen den Krieg

Skandal von Limburg

Der Bischofssitz des früheren Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Els erlangte zweifelhafte Berühmtheit durch Baukosten im zweistelligen Millionenbereich. Auch sonst fiel der Bischof bisweilen durch seinen Hang zum Luxus auf. Durch das Bauvorhaben erntete er allerdings bundesweite Kritik und musste sich in Folge dessen von seiner Stelle entbinden lassen. Große Konsequenzen wurden aber scheinbar nicht aus dem Skandal gezogen, denn mittlerweile ist er als Kurienbischof in Rom beschäftigt.

Skandal von Limburg
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Dr. Norbert Stute, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: