Aktuelle Themen

Atomtransporte

Die Zahl der Atomtransporte in Deutschland ist trotz Atomausstiegs in den letzten Jahren nahezu gleichgeblieben. Rund 300 bis 400 mal pro Jahr rollen hochgiftige und radioaktive Stoffe durch das Land. Bis 2022 soll zwar der letzte Reaktor in Deutschland abgeschaltet werden, doch auf vielen Ebenen sträubt man sich gegen die Energiewende und den Weiterbetrieb der Anlagen. Deshalb gilt es, sich gegen jeden Atomtransport zu stellen und ein klares Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. 

Atomtransporte

Fahrrad

Unzureichende Radwege, rücksichtslose Autofahrer oder verstopfte Innenstädte: Radfahrer gehören zu den am stärksten gefährdeten Verkehrsteilnehmern. 2019 kamen 445 Radfahrer in Deutschland ums Leben. Bewegungen wie Critical Mass setzen sich für die Sichtbarkeit und Akzeptanz von Radfahrern im städtischen Bereich und eine allgemeine Verkehrswende ein. Denn autofreie Bereiche würden das Stadtleben ungemein beleben und im selben Zuge auf klimafreundlicher werden lassen. 

Fahrrad

Plakatfreie Städte

Im städtischen Leben ist man ständig mit Werbung konfrontiert. Überall werden wir aufgefordert, ausschweifend zu konsumieren und Dinge im Überfluss zu kaufen. Jährlich fließen Millionen Euros in öffentliche Werbebanner und Anzeigen. Eine kreative Art mit der ständigen Werbung umzugehen, stellt das Adbusting dar. Aktivisten gestalten, überkleben oder verfremden Werbung im öffentlichen Raum, um auf politische oder soziale Missstände aufmerksam zu machen. 

Plakatfreie Städte