Menschenrechte in der WELT

Aktuelle Themen

Vertreibung der Rohingya

Die Rohingya sind eine muslimischen Minderheit, die in Myanmar als staatenlos gelten und verfolgt werden. Immer wieder kommt es zu blutigen Pogromen durch die mehrheitlich buddistische Bevölkerung Myanmars. Durch Übergriffe, Vertreibung und gesellschaftliche Ausgrenzung sehen sich viele Angehörige der Rohingya gezwungen nach Bangladesch zu flüchten. Viele leben mittlerweile in überfüllte Flüchtlingslager nahe der Grenze in katastrophalen Zuständen. 

Black Lives Matter

Die internationale Bewegung entstand 2013 in Amerika als Antwort auf die widerkehrende Gewalt gegen People of Color und den herrschenden Alltagsrassismus. Weltweit werden Demos und Proteste organisiert, um Racial Profiling, Diskriminierung oder Polizeigewalt zu thematisieren. Statistiken belegen, dass schwarze Amerikaner häufiger von der Polizei kontrolliert und öfters von Polizeigewalt betroffen sind. Umso wichtiger, sich gegen Rassimus und Diskriminierung einzusetzen. 

Flüchtlingslager Dschenin

Das Flüchtlingslager wurde 1953 für vertriebene Palästinenser gegründet, die vor den israelischen Gebietsansprüchen weichen mussten. Die Bewohnerzahl beläuft sich auf 12.000 Flüchtlinge. Die katastrophalen Zustände im Lager und die Chancenlosigkeit treibt viele junge Palästinenser zur Hamas. Bei einer Militäroperation 2002 durch die israelische Armee wurden Teile des Lagers zerstört und mehrere Menschen getötet, sogar Kriegsverbrechen wurden Israel vorgeworfen.