Aktuelle Themen

Weltfriedenstag

Am 1. Januar feiert die römisch-katholische Kirche den Weltfriedenstag, es wird außerdem das Hochfest für die Gottesmutter Maria begangen. In seiner kürzlich veröffentlichten Weltfriedensbotschaft forderte Papst Franziskus den allgemeinen Zugang zum Covid-19 Impfstoff, vor allem für arme Menschen. Außerdem sprach er sich gegen hohe Investitionen in die Rüstungsindustrie aus und appellierte für mehr Friedensförderung, Achtsamkeit und den Ausbau der weltweiten Gesundheitsversorgung.

Weltfriedenstag

Hiroshima Tag

Jeden 6. August erinnern Tausende Menschen weltweit an den katastrophalen Atombombenabwurf 1945 auf die japanischen Städte Hiroshima und Nagasaki. Bis zu 100.000 Menschen, hauptsächlich Zivilisten, starben damals sofort, mehrere Hunderttausend waren von den Folgeschäden betroffen. Bis heute stehen die beiden Städtenamen symbolisch für den Schrecken des Krieges und die verheerende Zerstörungskraft von atomaren Waffen.

Hiroshima Tag

Antikriegstag

Am 1. September wird in Deutschland der Antikriegstag begangen. 2019 gab es weltweit 27 Kriege oder bewaffnete Konflikte, die insgesamt ungefähr 150.000 Menschenleben forderten. Am Antikriegstag gedenken wir der Opfer aller Kriege weltweit und erinnern an aktuelle Konflikte, die teilweise auch durch deutsche Waffen und politisches Desinteresse mitgetragen werden. Wir fordern: Abrüsten statt aufrüsten!

Antikriegstag